Willkommen an einem der schönsten Orte der Welt –
Ulenspiegel Ihre Buchhandlung

Werte Kundschaft,

Feste und Feiern gehen weiter: im Mai feierten wir 75 Jahre Grundgesetz, im Juni feiern wir „Einigkeit und Recht und Vielfalt“ mit allerhand Lesungen und Festen in der Löherstraße. Unter Veranstaltungen finden Sie unsere Aktionen.

Wir bleiben unverdrossen und freuen uns auf Sie!

Ich kann freilich nicht sagen, ob es besser werden wird wenn es anders wird; aber so viel kann ich sagen, es muß anders werden, wenn es gut werden soll.
(Georg Chr. Lichtenberg)

Aktuell auf Instagram:

  • „Nur ein paar Nächte“ von @fabian.neidhardt im Kurzformat. Für längere Einblicke: Lesung am Di, 18.6. um 19 Uhr im @kino35_fulda 

Wir freuen uns auf euch 😍

Die Papierfiguren haben wir uns von @strangepaper_studio geliehen :)

@fulda.stellt.sich.quer @csd.fulda 

@haymonverlag 

@loeherstrasse_kulturmeilefulda @spuere.fulda 

#buchhandlungulenspiegel #loeherstrasse_kulturmeilefulda #spuerefulda #fabianneidhardt #haymonverlag
  • Am dritten Sonntag des dritten Monats jeden Quartals findet die literarische Matinée statt. Jutta Sporer und Andreas Hippert stellen dabei neue oder wiedergefundene literarische Perlen vor. Und weil die Drei hier wichtiger roter Faden ist, laden sie sich noch einen Special Guest aus der Fuldaer Kulturszene ein, der:die das dritte Buch zur Matinée beiträgt. 
Wir laden euch herzlich ins @cafeherzlich_willkommen ein. Ab 10:00 Uhr könnt ihr euch mit Kaffee und Kuchen versorgen, um 10:30 Uhr beginnt die Literatur. 

So., 16. Juni | 10:30 Uhr | Café Herzlich, Kanalstraße 76, 36037 Fulda

Wir freuen uns über eine kurze Anmeldung unter 0661 - 21686, willkommen@ulenspiegel-buchhandlung.de oder direkt bei uns im Laden. Spontan Dazustoßende sind wie immer herzlich willkommen.

@loeherstrasse_kulturmeilefulda @spuere.fulda 

#buchhandlungulenspiegel #loeherstrasse_kulturmeilefulda #spuerefulda #fulda #dieliterarischematinee #cafeherzlichfulda
  • Was bedeutet es, als Frau keine Mutter sein zu wollen? Wie ist das Leben als alleinerziehender Vater? Kann man mit dem eigenen Vater im Haus erwachsen sein?
“Nur ein paar Nächte” ist ein besonderer „Familienroman“. Familienroman in Anführungszeichen, weil das Wort so schnell Assoziationen zu Büchern hervorruft wie „Die Buddenbrooks“ oder ähnlichen Wälzern. Das hier ist anders, weil es leicht ist (und ich meine nicht seicht; im Gegenteil, es hat ordentlich Gehalt). @fabian.neidhardt zeichnet sanft und einfach das Bild einer modernen Familie, ihres Alltags, ihrer Probleme. Ihr findet hier Vielfalt in allen Formen und Farben. Trotz der schwierigen Themen, die behandelt werden, hat mich das Buch nicht gelähmt zurückgelassen, sondern vor allem ermutigt. Ein Gefühl ist dabei langfristig hängen geblieben: Frieden. 
Familie darf sein, was sie ist. Menschen dürfen sein, wie sie sind. 
Deshalb auch die Auswahl für das Rahmenprogramm des CSD.

Fabian Neidhardt, Low-Poly-Literat und Botschafter des Lächelns (was das genau ist, erzählt er uns bestimmt in der Lesung ;) ), schreibt mit links, seit er einen Stift halten kann und erzählt Geschichten, seit er 12 ist. Seit 2010 sitzt er als Straßenpoet mit seiner Schreibmaschine in Fußgängerzonen und schreibt Texte auf Zuruf. 2019 entwickelte er den Prosaroboter, der auf Knopfdruck Geschichten ausdruckt. 2020 war er Stipendiat des Förderkreises deutscher Schriftsteller in Baden-Württemberg. Wie schon in seinem Verlagsdebüt „Immer noch wach“ (@haymonverlag , 2021) erzählt er in seinem zweiten Roman „Nur ein paar Nächte“ von Konflikt und Akzeptanz, davon, was Familie ist und sein kann.

Wir freuen uns ganz besonders darauf, Fabian im Kino 35 begrüßen zu dürfen.

Kooperationspartner: @fulda.stellt.sich.quer @csd.fulda @kino35_fulda 
Gefördert durch das Bundesprogramm “Demokratie leben!”

Di, 18. Juni | 19:00 Uhr | Kino 35, Ohmstraße 18, 36037 Fulda
„Nur ein paar Nächte“ von @fabian.neidhardt im Kurzformat. Für längere Einblicke: Lesung am Di, 18.6. um 19 Uhr im @kino35_fulda Wir freuen uns auf euch 😍 Die Papierfiguren haben wir uns von @strangepaper_studio geliehen :) @fulda.stellt.sich.quer @csd.fulda @haymonverlag @loeherstrasse_kulturmeilefulda @spuere.fulda #buchhandlungulenspiegel #loeherstrasse_kulturmeilefulda #spuerefulda #fabianneidhardt #haymonverlag
3 Tagen ago
View on Instagram |
1/3
Am dritten Sonntag des dritten Monats jeden Quartals findet die literarische Matinée statt. Jutta Sporer und Andreas Hippert stellen dabei neue oder wiedergefundene literarische Perlen vor. Und weil die Drei hier wichtiger roter Faden ist, laden sie sich noch einen Special Guest aus der Fuldaer Kulturszene ein, der:die das dritte Buch zur Matinée beiträgt. 
Wir laden euch herzlich ins @cafeherzlich_willkommen ein. Ab 10:00 Uhr könnt ihr euch mit Kaffee und Kuchen versorgen, um 10:30 Uhr beginnt die Literatur. 

So., 16. Juni | 10:30 Uhr | Café Herzlich, Kanalstraße 76, 36037 Fulda

Wir freuen uns über eine kurze Anmeldung unter 0661 - 21686, willkommen@ulenspiegel-buchhandlung.de oder direkt bei uns im Laden. Spontan Dazustoßende sind wie immer herzlich willkommen.

@loeherstrasse_kulturmeilefulda @spuere.fulda 

#buchhandlungulenspiegel #loeherstrasse_kulturmeilefulda #spuerefulda #fulda #dieliterarischematinee #cafeherzlichfulda
Am dritten Sonntag des dritten Monats jeden Quartals findet die literarische Matinée statt. Jutta Sporer und Andreas Hippert stellen dabei neue oder wiedergefundene literarische Perlen vor. Und weil die Drei hier wichtiger roter Faden ist, laden sie sich noch einen Special Guest aus der Fuldaer Kulturszene ein, der:die das dritte Buch zur Matinée beiträgt. Wir laden euch herzlich ins @cafeherzlich_willkommen ein. Ab 10:00 Uhr könnt ihr euch mit Kaffee und Kuchen versorgen, um 10:30 Uhr beginnt die Literatur. So., 16. Juni | 10:30 Uhr | Café Herzlich, Kanalstraße 76, 36037 Fulda Wir freuen uns über eine kurze Anmeldung unter 0661 - 21686, willkommen@ulenspiegel-buchhandlung.de oder direkt bei uns im Laden. Spontan Dazustoßende sind wie immer herzlich willkommen. @loeherstrasse_kulturmeilefulda @spuere.fulda #buchhandlungulenspiegel #loeherstrasse_kulturmeilefulda #spuerefulda #fulda #dieliterarischematinee #cafeherzlichfulda
6 Tagen ago
View on Instagram |
2/3
Was bedeutet es, als Frau keine Mutter sein zu wollen? Wie ist das Leben als alleinerziehender Vater? Kann man mit dem eigenen Vater im Haus erwachsen sein?
“Nur ein paar Nächte” ist ein besonderer „Familienroman“. Familienroman in Anführungszeichen, weil das Wort so schnell Assoziationen zu Büchern hervorruft wie „Die Buddenbrooks“ oder ähnlichen Wälzern. Das hier ist anders, weil es leicht ist (und ich meine nicht seicht; im Gegenteil, es hat ordentlich Gehalt). @fabian.neidhardt zeichnet sanft und einfach das Bild einer modernen Familie, ihres Alltags, ihrer Probleme. Ihr findet hier Vielfalt in allen Formen und Farben. Trotz der schwierigen Themen, die behandelt werden, hat mich das Buch nicht gelähmt zurückgelassen, sondern vor allem ermutigt. Ein Gefühl ist dabei langfristig hängen geblieben: Frieden. 
Familie darf sein, was sie ist. Menschen dürfen sein, wie sie sind. 
Deshalb auch die Auswahl für das Rahmenprogramm des CSD.

Fabian Neidhardt, Low-Poly-Literat und Botschafter des Lächelns (was das genau ist, erzählt er uns bestimmt in der Lesung ;) ), schreibt mit links, seit er einen Stift halten kann und erzählt Geschichten, seit er 12 ist. Seit 2010 sitzt er als Straßenpoet mit seiner Schreibmaschine in Fußgängerzonen und schreibt Texte auf Zuruf. 2019 entwickelte er den Prosaroboter, der auf Knopfdruck Geschichten ausdruckt. 2020 war er Stipendiat des Förderkreises deutscher Schriftsteller in Baden-Württemberg. Wie schon in seinem Verlagsdebüt „Immer noch wach“ (@haymonverlag , 2021) erzählt er in seinem zweiten Roman „Nur ein paar Nächte“ von Konflikt und Akzeptanz, davon, was Familie ist und sein kann.

Wir freuen uns ganz besonders darauf, Fabian im Kino 35 begrüßen zu dürfen.

Kooperationspartner: @fulda.stellt.sich.quer @csd.fulda @kino35_fulda 
Gefördert durch das Bundesprogramm “Demokratie leben!”

Di, 18. Juni | 19:00 Uhr | Kino 35, Ohmstraße 18, 36037 Fulda
Was bedeutet es, als Frau keine Mutter sein zu wollen? Wie ist das Leben als alleinerziehender Vater? Kann man mit dem eigenen Vater im Haus erwachsen sein? “Nur ein paar Nächte” ist ein besonderer „Familienroman“. Familienroman in Anführungszeichen, weil das Wort so schnell Assoziationen zu Büchern hervorruft wie „Die Buddenbrooks“ oder ähnlichen Wälzern. Das hier ist anders, weil es leicht ist (und ich meine nicht seicht; im Gegenteil, es hat ordentlich Gehalt). @fabian.neidhardt zeichnet sanft und einfach das Bild einer modernen Familie, ihres Alltags, ihrer Probleme. Ihr findet hier Vielfalt in allen Formen und Farben. Trotz der schwierigen Themen, die behandelt werden, hat mich das Buch nicht gelähmt zurückgelassen, sondern vor allem ermutigt. Ein Gefühl ist dabei langfristig hängen geblieben: Frieden. Familie darf sein, was sie ist. Menschen dürfen sein, wie sie sind. Deshalb auch die Auswahl für das Rahmenprogramm des CSD. Fabian Neidhardt, Low-Poly-Literat und Botschafter des Lächelns (was das genau ist, erzählt er uns bestimmt in der Lesung ;) ), schreibt mit links, seit er einen Stift halten kann und erzählt Geschichten, seit er 12 ist. Seit 2010 sitzt er als Straßenpoet mit seiner Schreibmaschine in Fußgängerzonen und schreibt Texte auf Zuruf. 2019 entwickelte er den Prosaroboter, der auf Knopfdruck Geschichten ausdruckt. 2020 war er Stipendiat des Förderkreises deutscher Schriftsteller in Baden-Württemberg. Wie schon in seinem Verlagsdebüt „Immer noch wach“ (@haymonverlag , 2021) erzählt er in seinem zweiten Roman „Nur ein paar Nächte“ von Konflikt und Akzeptanz, davon, was Familie ist und sein kann. Wir freuen uns ganz besonders darauf, Fabian im Kino 35 begrüßen zu dürfen. Kooperationspartner: @fulda.stellt.sich.quer @csd.fulda @kino35_fulda Gefördert durch das Bundesprogramm “Demokratie leben!” Di, 18. Juni | 19:00 Uhr | Kino 35, Ohmstraße 18, 36037 Fulda
2 Wochen ago
View on Instagram |
3/3

Unsere Kooperationspartner:

Cookie Consent mit Real Cookie Banner